Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Meisterblog

zurück zur Übersicht
06.07.2016

Richtig Gießen und Rasenschnitt kompostieren

Hallo liebe Gartenfreunde,

der Sommer ist da und die Gartensaison ist im vollen Gange. Eines der wichtigsten Themen ist nun die Versorgung und Pflege der Pflanzen. Heute geht es vor allem um das richtige Gießen und die Kompostierung des Rasenschnittes. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.


Richtig Gießen


Die wohl wichtigste wiederkehrende Tätigkeit während der Sommermonate ist das richtige Gießen der Pflanzen. Dies sollte am besten in den Morgen- oder Abendstunden geschehen, niemals um die Mittagszeit. Morgens sind die Pflanzen noch an die etwa kühleren Nachttemperaturen gewöhnt und vertragen auch kälteres Gießwasser gut. Mittags, wenn die Sonne am höchsten steht, sollten Sie nicht Gießen. Das Wasser verdunstet sonst zu schnell und die Pflanzen haben kaum etwas davon. Auch auf die richtige Technik kommt es an. Gießen Sie immer direkt am Wurzelansatz, nicht von oben über die Blätter. Wenn Wasser auf den Pflanzen verbleibt können sich Pilze besser ausbreiten. Außerdem wirken die kleinen Wassertropfen wie Brenngläser in der Sonne.

Oft passiert es, das Pflanzenfreunde ihre Pflanzen zwar häufig, aber dafür nicht ausreichend Gießen. So gelangt nicht genug Wasser an die unteren Wurzeln. Gießen Sie lieber zwei Mal pro Woche, dafür aber reichlich.

Sofern nicht schon geschehen empfiehlt sich das Aufstellen von Regentonnen. So können Sie Ihren Garten kostengünstig bewässern. Außerdem tut Regenwasser den Pflanzen besser als Wasser aus der Leitung. Achten Sie aber darauf die Regentonne stets abzudecken, sonst nisten sich schnell Stechmückenlarven ein.


Rasenschnitt kompostieren


Bekommt der Rasen ausreichend Wasser und wird zudem noch gedüngt, wächst er wie verrückt und muss dementsprechend oft gemäht werden. Bei der Kompostierung kommt des Rasenschnitts kommt es vor allem auf die richtige Lagerung an. Wird er einfach so auf den Kompost geworfen beginnt er, dank fehlender Luftzirkulation, zu faulen und verbreitet dabei einen unangenehmen Geruch. Um dies zu verhindern sollte der Rasenschnitt mit anderen kompostierbaren Gartenabfällen gemischt werden. Gut eignen sich Äste und Zweigen von Bäumen und Sträuchern, diese sorgen für ausreichende Belüftung im Kompost. Die Äste und Zweige sollten vorher aber auch noch klein geschnitten werden. Rasen- und Strauchschnitt ergänzen sich gegenseitig, zusätzlich zur Belüftung sorgt der stickstoffreiche Rasenschnitt für eine schnellere Kompostierung des Holzabfalls. Da Strauchschnitt meist nur im Herbst und Frühjahr anfällt, sollte, falls genug Platz vorhanden, der Schnitt bis zur Mähsaison neben dem Kompost gelagert werden.

Der Rasenschnitt kann bei sonnigem Wetter auch ein paar Tagen auf dem Rasen verbleiben und abtrocknen bevor er auf den Kompost gebracht wird. Trockene Halme faulen nicht so schnell wie frische. Wenn der Rasen regelmäßig geschnitten wird, kann der Rasenschnitt auch ab und zu auf der Rasenfläche liegen bleiben. Der Schnitt dient so als Dünger und versorgt den Rasen mit Nährstoffen. Alternativ kann der Rasenschnitt auch als Mulchschicht auf Beete ausgebracht werden. Die Mulchschicht hält den Boden feucht und unterdrückt Unkrautwuchs. Die Mulchschicht sollte jedoch nicht dicker als 3 cm sein.


Ich hoffe, Sie hatten wieder einmal viel Spaß beim Lesen und dass Sie eventuell etwas gelernt haben. Bis zum nächsten Blogeintrag.


Ihr Meister Meyer



Schreiben Sie einen Kommentar:


   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 

 
 

zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diesen Blog:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald dieser Blog von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: