Meisterblog

zurück zur Übersicht
27.05.2016

Vermehrung von Pflanzen im Juni

Hallo liebe Pflanzenfreunde,

im heutigen Blogeintrag behandeln wir das Thema Vermehrung von Pflanzen. Dazu zähle ich einige Pflanzen auf, die im Monat Juni vermehrt werden und wie Sie dabei vorgehen können. Es gibt unterschiedliche Methoden zur Vermehrung, sei es durch Stecklinge oder durch Teilung, die Vorgehensweise ist von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.


Vermehrung von Ziersträuchern durch Stecklinge

Ende Mai oder im Juni ist der Zeitpunkt gut um Ihren Formgehölzen den richtigen Schnitt zu verpassen. Dabei fallen viele Zweige an, die zur Vermehrung dienen können. Sehr gut dazu geeignet sind unter anderem der Buchsbaum oder der Liguster. Auch Ziersträucher wie der Duftjasmin, die Kolkwitzie oder die Bauern-Hortensie eignen sich gut für diese Methode. Die Vorgehensweise ist ganz einfach, Sie nehmen die leicht verholzten einjährigen Triebe und zerteilen diese in Abschnitte von fünf bis zehn Zentimeter Länge. Anschließend werden die Blätter im unteren Drittel entfernt und die Triebe in eine Schale mit Anzuchterde gesteckt. Nun werden die Stecklinge gut angegossen und die Schale mit einer Folie abgedeckt. Wie lange es jetzt dauert bis die Stecklinge Wurzeln bilden hängt von der Pflanzenart ab. Beim Liguster geht es recht schnell, nur etwa drei Wochen brauchen die Stecklinge um Wurzeln auszubilden. Der Buchsbaum lässt sich hingegen mehr Zeit. Bis zu sechs Monate können vergehen bis auch diese Stecklinge Wurzeln gebildet haben.


Erdbeeren vermehren

Erdbeerpflanzen lassen sich besonders gut durch Ableger vermehren. Im Vorfeld wählen Sie Ihre stärksten Erdbeerpflanzen aus. Die Ableger der Pflanzen mit den höchsten Erträgen und dem größten Wachstum versprechen ebenfalls zu starken Erdbeerpflanzen heranzuwachsen. Jetzt haben Sie die Wahl zwischen zwei Methoden. Bei Methode eins bewurzeln Sie die Pflanzen direkt an Ort und Stelle. Dafür leiten Sie die ältesten Kindel an den, mit der Pflanze verbundenen, Ranken über eingegrabene Töpfe. In diesen Töpfen befindet sich Anzuchtsubstrat und am besten werden sie dort mit Hilfe von Drahtklammern fixiert. Nach vier bis sechs Wochen können sie abgetrennt und verpflanzt werden. Bei Methode zwei trennen Sie die Ableger von der Pflanze. Die gut eingewickelte Kindel wird in feuchte Anzuchterde getopft und zur Bewurzelung in ein Frühbeet gestellt.


Bunte Margeriten teilen

Die Bunte Margerite ist eine kurzlebige Blütenstaude. Damit Sie sich über einen langen Zeitraum an den schönen Blüten erfreuen können, sollten Sie die Pflanzen alle zwei Jahre nach der Blüte zurückschneiden, in faustgroße Stücke teilen und diese an anderer Stelle wieder ins Beet setzen. Der Blühzeitraum der Blütenstaude liegt im Juni bis Juli. Mit dieser Prozedur wirken Sie dem natürlichen Alterungsprozess der Margerite entgegen.


Ziergräser teilen

Auch für Ziergräser ist der Juni der ideale Zeitpunkt um sie zu vermehren. Durch die erwärmte Erde erwachen die Ziergräser zu neuem Leben und schieben langsam ihre Halme aus dem Boden. Sind diese etwa 10 cm hoch gewachsen, ist der Zeitpunkt zum Verpflanzen genau richtig. Vor allem zu groß gewordene Horste oder solche die zu alt, oder innen verkahlt sind, sollten aus dem Boden entfernt und mit dem Spaten in Stücke geteilt werden.


Ich hoffe, Sie hatten wieder einmal viel Spaß beim Lesen und dass Sie eventuell etwas gelernt haben. Bis zum nächsten Blogeintrag.


Ihr Meister Meyer



Schreiben Sie einen Kommentar:


   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 

 
 

zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diesen Blog:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald dieser Blog von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: