Marions aktuelle Pflanzentipps

Moin, mein Name ist Marion. Ich bin leidenschaftliche Gärtnerin und eine echte Pflanzen-Närrin. Jeden Monat finden Sie hier meine aktuellen Pflanzen-Tipps für Garten, Balkon und Terrasse. Ob Staude, Gehölz oder Baum, hier findet sich für jeden Geschmack und Platz-Anspruch die richtige Pflanze.


Raketenwachholder 'Blue Arrow'


Eine schlanke blaugrüne Säulenform, die Farbe ist für Nadelgehölze eher ungewöhnlich, die Form ideal für kleinere Gärten oder kleine Beete mit wenig Platz, Blue Arrow wird allerdings bis zu 2m hoch, das dauert aber viele Jahre. Es ist auch eine Möglichkeit mehrere Pflanzen nebeneinander zu setzen, um Sichtschutz zu haben wenn die Pflanze nicht sehr breit werden darf, z.B. vor Zäunen, oder um die Mülltonnen des Nachbarn nicht zu sehen.

 

Grüner Riesen-Lebensbaum


Eine klassische Heckenpflanze, sie besticht aber durch den dunkelgrünen glänzenden Farbton, sehr robust und schnittverträglich wird sie bis zu 12m hoch. Im Winter verfärbt sie sich kaum, im Gegensatz zum herkömmlichen Lebensbaum, das schöne dunkle grün bleibt erhalten.

 

Zwergzuckerhutfichte


Sie wächst ganz von allein kegelig wie ein Zuckerhut, daher hat sie den Namen, entgegen der normalen Zuckerhutfichte wächst sie allerdings buschiger und langsamer, ein niedliches eher klein bleibendes Nadelgehölz mit markanter Form. In der . Adventszeit lässt sie sich prima mit Kugeln und Schleifen als 'Mini-Weihnachtsbaum' dekorieren, geeignet für Kübel, oder im Garten.

 

Gezähnter Schneeball 'Blue Muffin'


Eine echte Rarität, so etwas hat nicht jeder im Garten! Blue Muffin hat sehr schöne gezähnte Blätter, die sich im Herbst wirklich sensationell in leuchtend rote Farbtöne verfärben, die üppige Blüte im Frühjahr ist weiss und seine Früchte im Herbst leuchtend blau. Seine Blüte zieht Bienen an und seine Früchte werden gerne von Vögeln verzehrt. Was will man mehr? Er ist schnittverträglich und robust, als Einzelgehölz, für Gruppen oder Hecken geeignet, maximale Wuchshöhe bis 2m ist möglich, problemlos kleiner zu halten mit Rückschnitt.

 

Lorbeer-Schneeball


Der kleine `Immergrüne`mit den vielen Blüten ist bestens für kleine Gärten und Kübel geeignet. Die frühe Blüte ist ein willkommener `Hingucker` und außerdem eine frühe Bienenweide nach den tristen Wintermonaten. Der Schneeball ist winterhart, seine Blätter aber empfindlich für Spätfröste im Frühjahr, daher ist ein windgeschützter Standort sinnvoll.
 

Mahonie 'Winter Sun'


Immergrünes Laub, bis 40 cm lederartig und gezähnten Blättern, gelbe Blüte, Bienenweide, ein bizarres dekoratives Einzelgehölz wird bis zu 2 m hoch, so etwas steht nicht in jedem Garten – etwas ganz besonders !

 

Kalifornischer Mammutbaum


Er ist einer der größten Bäume auf unserem schönen Planeten, in unseren Breitengraden aber `nur` bis ca. 30 m ! Also haben Sie einen großen Garten ? Wenn ja, ist der Sequoia ein wunderschöner breiter und stattlicher, sehr langlebiger Baum. Diese Gattung ist zudem erdgeschichtlich sehr alt, es gab sie schon als, die Dinosaurier lebten 225-65 Mio. Jahre vor unserer Zeit.

 

Lebensbaum 'Smaragd'


Der Klassiker als Hecken.-oder Gruppenpflanze. Als Unterschied zum herkömmlichen Lebensbaum ist seine leuchtend frischgrüne Farbe zu nennen, er wird im Winter auch nicht braun, wie andere Lebensbäume. Er wächst zudem etwas langsamer und sehr buschig, d.h. man muss nicht ganz so viel schneiden.

 

Chinaschilf 'Pünktchen'


Chinaschilf, grüne Blätter mit gelben Pünktchen, daher der Name. Ein elegantes Gras,etwas anders als die bekannteren Sorten. Im Winter sehr dekorativ, wenn die grüneFarbe des Grases sich in bronzefarbene und helle Brauntöne verändert. Das sieht sehr schönaus, wenn der Morgentau oder später Rauhreif daran haftet. Im Frühjahr dann der Rück-schnitt und frische Blätter treiben aus der Wurzel.

 

Weißgestreifter Chinaschilf 'Variegatus'


Chinaschilf , weissbuntes Gras, sehr dekorativ vor dunklen Gehölzen wie z.B. Eibe.Im Winter bleibt das Gras stehen, sehr dekorativ auch wenn die einzelnen Halmedann absterben. Im Frühjahr der Rückschnitt und frische Blätter treiben aus der Wurzel.

 

Tafeltraube 'Lakemont'


Die Weinrebe Lakemont erfreut durch kernlose Früchte und reift sogar in Norddeutschland ! Es ist eine weiß bis gelb fruchtende Sorte. Weinreben benötigen einen sonnigen Standort, gerade im Norden ganz wichtig, damit die Früchte ihre Süße erreichen.

 

Bauernhortensie 'Blaumeise'


Bauernhortensien werden ca. 80 cm bis 1m hoch, sie haben dicke feste Stiele auf denen große bunte ballförmige Blüten von Juni bis August blühen. Die Sorte Blaumeise blüht jedes Jahr zuverlässig lila bis blau. Die Blütenfarbe wird vom ph-Wert im Boden bestimmt. Soll die Blüte schön blau sein, dann bitte mit speziellem Hortensiendünger `nachhelfen`. Bauernhortensien sind `Halbsträucher`, d.h. die Zweige trockenen in jedem Winter ein Stück zurück und die Pflanze treibt von unten neue Zweige. Bei konsequentem Rückschnitt bleibt die Hortensie jedes Jahr buschig und von unten beblättert.

 

Rotblättrige Weigelia


Dieser charmante Zierstrauch hat dunkelrote Blätter und eine rosarote Blüte, die sich im Sommer sehr schön kontrastreich vom dunklen Laub abhebt. Er wird bis ca. 1 m hoch und ist damit ein kleiner bleibender Blütenstrauch. Die Blüte ist jedes Jahr zuverlässig, lang anhaltend in den Sommermonaten, sonst ist die Weigela sehr robust. Weil sie klein bleibt, ideal für kleinere Gärten oder Kübel geeignet.

 

Buntblättrige Weigelie


Diese Weigela hat weissbunte Blätter, benötigt daher viel Sonne, ist aber sonst anspruchslos. Ihre rosa Blüten und das gelb-weissgrüne Laub heben sie von allen anderen Gartenpflanzen deutlich ab. Sie blüht sehr zuverlässig und üppig in den Sommermonaten. Zum Herbst bekommt das Laub eine rötliche Verfärbung – sehr schön anzusehen ! Da sie klein (bis ca 1m) bleibt, prima für kleine Gärten und Kübel geeignet.

 

Kurilenkirsche 'Brilliant'


Eine Zwergzierkirsche, die bis ca 1,50 hoch werden kann. Sie blüht weiss vor dem Blattaustrieb im März und eignet sich sehr gut als Bienenweide. Aufgrund ihrer geringen Größe ist sie auch für kleine Gärten sehr gut geeignet. Im Herbst färben sich ihre Blätter orange bis feuerrot.

 

Himbeere 'Golden Queen'


Eine gelbfrüchtige und kräftig wachsende Sorte. Die gelben Früchte schmecken am besten frisch vom Strauch. Zum Winter sterben die Ruten der Himbeere ab und im nächsten Jahr treibt die Pflanze aus der Wurzel neue Zweige. Himbeeren werden an ein Gestell oder eine Kletterhilfe gepflanzt, die Zweige hochgebunden, dann liegen die reifen Früchte nicht auf der Erde.

 

Niedrige Fiederspiere 'Sem'


Sem treibt im Frühjahr orangegelbe (welch eine Farbe ! ) gefiederte Blätter aus, die bis in den Hochsommer langsam vergrünen. Es ist eines der ersten Farbtupfer im Garten nach den griesgrauen Wintermonaten. Eine weisse Blüte ab Juni kommt auch noch hinzu. Sie ist anspruchslos, eignet sich auch für kleine Gärten und wird bis zu 60 cm hoch.

 

Feuerdorn 'Darts Red'


Eine sehr vielseitige Pflanze ! Immergrün und sehr schnittverträglich, also auch prima als Sichtschutz und Hecke geeignet, seine Dornen halten unerwünschte Besucher ab, seine üppige weisse Blüte im Frühjahr ist Bienenweide und seine orangeroten Früchte im Herbst ein prima Vogelfutter und zudem sehr schön anzusehen. Die Früchte sind nicht giftig, im Winter finden unsere heimischen Singvögel Schutz vor der Kälte .

 

Feuer-Hartriegel 'Midwinter Fire'


Ein mittelgroßer Strauch mit dichten sommergrünen Blättern. Im Herbst verfärben sie sich in ein orange – rotbuntes Feuerwerk ! Indian Summer in Deutschland. Die Zweige bleiben den ganzen Winter gelblich orange, eine schöne Färbung wenn der Garten in das winterliche `Grau` übergeht.

 

Himbeere 'Meeker'


Himbeeren schmecken am besten frisch vom Strauch. Zum Winter sterben die Ruten der Himbeere ab und im nächsten Jahr treibt die Pflanze aus der Wurzel neue Zweige. Himbeeren werden an ein Gestell oder eine Kletterhilfe gepflanzt, die Zweige hochgebunden, dann liegen die reifen Früchte nicht auf der Erde.

 

Weißbunter Liguster


Dieser Liguster braucht die Sonne, damit die weißbunten Blätter nicht vergrünen. Als Einzelstück oder in Gruppen, aber auch als Hecke eine wirklich schöne Pflanze. Die Blätter haften auch im Winter, wird es jedoch sehr kalt, wirft auch der Liguster seine Blätter ab. Er ist sehr gut schnittverträglich und ideal als Sichtschutz.

 

Himbeere 'Schönemann'


Eine sehr robuste und kräftig wachsende Sorte. Die roten Früchte schmecken am besten frisch vom Strauch. Zum Winter sterben die Ruten der Himbeere ab und im nächsten Jahr treibt die Pflanze aus der Wurzel neue Zweige. Himbeeren werden an ein Gestell oder eine Kletterhilfe gepflanzt, die Zweige hochgebunden, dann liegen die reifen Früchte nicht auf der Erde.

 

Himbeere 'Malling Promise'


Himbeeren schmecken am besten frisch vom Strauch. Zum Winter sterben die Ruten der Himbeere ab und im nächsten Jahr treibt die Pflanze aus der Wurzel neue Zweige. Himbeeren werden an ein Gestell oder eine Kletterhilfe gepflanzt, die Zweige hochgebunden, dann liegen die reifen Früchte nicht auf der Erde.

 

Tafeltraube 'Muscat bleu'


Vitis Muscat Bleu fruchtet blau und hat einen kräftig intensiven Weintraubengeschmack. Die Muscatfrüchte reifen auch bei uns in Norddeutschland, benötigen dafür aber einen sonnigen Standort. Sobald die Früchte sich blau färben, schneidet man die Blätter um die Früchte weg, damit die Sonnenstrahlen besser auf die Früchte treffen. Im Herbst färben sich die Blätter spektakulär rot !

 

Traubenmyrte 'Rainbow'


Im Herbst verfärbt sich der kleine immergrüne weissbunte Strauch zusätzlich rot ! Er behält das bunte Laub im Winter, im nächsten Frühjahr verschwinden die Rottöne für den Sommer. Ein absolute Besonderheit, immergrün und trotzdem eine Herbst.-bzw. Winterfärbung. Er wird ca 50 cm hoch, benötigt für die Färbung der Blätter allerdings einen sonnigen Standort.

 

Zierapfel 'Golden Hornet'


Dieser Zierapfel hat grüne Blätter, weisse Blüten im Frühjahr und goldgelbe kleine Zierfrüchte im Herbst. Er wächst kräftig und erreicht eine Höhe von 4-5 Metern, durch regelmäßigen Schnitt kann man ihn kleiner halten. Die Zierfrüchte sind zu sauer um bekömmlich zu sein, aber als natürliche Deko zum Basteln im Herbst und in der Adventzeit prima zu gebrauchen. Verbleiben die Zieräpfel am Strauch sind sie eine wertvolle Nahrung im Winter für die heimische Tierwelt wie Vögel, Igel, u.a. Gartenbewohner.

 

Bauernhortensie 'Tovelit'


Diese Bauernhortensien wird ca. 60 cm bis 80 cm hoch, sie hat dicke feste Stiele auf denen große rosa ballförmige Blüten von Junli bis August blühen. Die Blüten lassen sich hervorragend trocknen und für `Dekozwecke` lange nach der Blüte verwenden. Bauernhortensien sind `Halbsträucher`, d.h. die Zweige trockenen in jedem Winter ein Stück zurück und die Pflanze treibt von unten neue Zweige. Bei konsequentem Rückschnitt bleibt die Hortensie jedes Jahr buschig und von unten beblättert.

 

Rote Johannisbeere 'Jonkheer van Tets'


Johannisbeeren lassen sich am Stamm viel leichter ernten als am Busch. Sie einzelnen Beeren hängen gut sichtbar auf einer bequemen Höhe und sind einfach abzupflücken. Sie eignen sich zum Frischverzehr direkt im Garten, zum Backen oder Einkochen. Die Weißen sind am süßesten, direkt vom Strauch in den Mund - einfach lecker !

 

Garteneibisch 'China Chiffon'


Eibisch ist der klassische Sommerblüher, wächst als Strauch bis 2 Meter hoch, lässt sich gut schneiden. Die modernen Sorten wachsen kräftig und haben große Blüten. Sie blühen von Juli bis Ende August. Bienen suchen sie gerne auf, als ältere Pflanze eignet sie sich sogar im Sommer als Sichtschutz.

 

Rosen-Eibisch 'Lavender Chiffon'


Eibisch ist der klassische Sommerblüher, wächst als Strauch bis 2 Meter hoch, lässt sich gut schneiden. Die modernen Sorten wachsen kräftig und haben große Blüten. Sie blühen von Juli bis Ende August. Bienen suchen sie gerne auf, als ältere Pflanze eignet sie sich sogar im Sommer als Sichtschutz.

 

Garteneibisch 'Magenta Chiffon'


Eibisch ist der klassische Sommerblüher, wächst als Strauch bis 2 Meter hoch, lässt sich gut schneiden. Die modernen Sorten wachsen kräftig und haben große Blüten. Sie blühen von Juli bis Ende August. Bienen suchen sie gerne auf, als ältere Pflanze eignet sie sich sogar im Sommer als Sichtschutz.

 

Garteneibisch 'Silke'


Eibisch ist der klassische Sommerblüher, wächst als Strauch bis 2 Meter hoch, lässt sich gut schneiden. Die modernen Sorten wachsen kräftig und haben große Blüten. Sie blühen von Juli bis Ende August. Bienen suchen sie gerne auf, als ältere Pflanze eignet sie sich sogar im Sommer als Sichtschutz.

 

Liguster 'Argenteum'


Dieser Liguster braucht die Sonne, damit die weißbunten Blätter nicht vergrünen. Als Einzelstück oder in Gruppen, aber auch als Hecke eine wirklich schöne Pflanze. Die Blätter haften auch im Winter, wird es jedoch sehr kalt, wirft auch der Liguster seine Blätter ab. Er ist sehr gut schnittverträglich und ideal als Sichtschutz.

 

Rose 'Super Excelsa'


Super Excelsa gehört zu den Rambler-Rosen, sie wächst stark, wie alle Kletterosen braucht sie aber eine Kletterhilfe, Grüst o.ä. und einen möglichst Sonnigen Standort. Sie blüht mehrmals im Jahr mit sehr vielen kleinen Einzelblüten, die büschelartig überhängen.

 

Rose 'Florentina'


Florentina blüht mehrmals im Jahr mit großen dunkelroten leicht becherförmigen Blüten. Sie benötigt aber eine Kletterhilfe, Grüst o.ä. und einen möglichst sonnigen Standort. Besonders eindrucksvoll wirkt die Blüte vor einer hellen Hauswand o.ä.

 

Rose 'Ulmer Münster'


Strauchrosen stehen frei, benötigen 1m² Platz und werden bis zu 1,50 hoch. Ulmer Münster blüht mehrmals im Jahr mit vielen großen blutroten Blüten. Sie Sorte erfreut zudem durch dunkelgrüne gesunde Blätter. Besonders schön wirkt sie mit einer Unterpflanzung von weissbunten Hosta ( Funkien), da die dunkelroten Blüten mit den weissbunten Blättern der Funkien harmonieren.

 

Sternmagnolie 'Royal Star'


Diese Magnolie blüht jedes Jahr sehr üppig und zuverlässig. Die weißen sternförmigen Blüten leuchten früh im Jahr ab März bis April im sonst noch blattlosen und tristen Garten. Die Pflanze wird ca 3 m hoch, wächst aber recht langsam.

 

Stachelbeere 'Remarka'


Mehltaufest bedeuten nicht mehltaufrei ! Dies sind neuere Züchtungen, die deutlich weniger Mehltaubefall aufweisen, als alte Sorten. In feuchtwarmen Sommern, wenn die Blätter nie richtig abtrocknen können, begünstigt das den Infektionsdruck durch die Mehltaupilze, bei solch ungünstigen Witterungsbedingungen können auch mehltaufeste Sorten einen leichten Befall und oft nur an den Blättern, nicht an der Frucht aufweisen.

In den letzten beiden Sommern hatten wir das Problem nicht, weil die Sommer sehr trocken waren. Diese drei Sorten sind robust und die Früchte haben einen vollmundigen Stachelbeergeschmack, an Stämmen ist das Pflücken der Früchte so viel einfacher, als am Busch.

 

Rose 'Sunny Sky'


Edelrosen bilden lange Stiele mit sehr großen Einzelblüten , sehr gut zum Schnitt für die Vase geeignet, sie werden bis zu 80 cm hoch, diese Sorten bestechen durch ihre gesunden Blätter, die in schönem Kontrast zu den ausdrucksvollen Blüten stehen. Rosen brauchen einen sonnigen Standort , damit sie gesund bleiben. Ab Oktober werden die Blätter fleckig, bevor sie im Herbst abfallen, das ist normal - wie bei allen Laub abwerfenden Gehölzen !

 

Kegeleibe


Der kegelförmige Wuchs zeigt sich erkennbar erst ab einer Höhe von ca. 1m. Die feine, dunkelgrüne Benadelung hebt diese Eibe von der einfachen Taxus baccata sehr schön hervor. Eibe ist die wertvollste Heckenpflanze überhaupt, sie wächst sehr langsam und dicht, ist auch in älteren Jahren sehr gut schnittverträglich, lässt sich also auch als alte Pflanze klein halten, wenn es so gewünscht wird. Eibenhecken werden bei guter Pflege älter als 100 Jahre. Alle anderen klassischen Heckenpflanzen schaffen das nicht. Die Sorte Overeynderi wächst zudem eher aufrecht als breit, was den regelmäßigen Heckenschnitt deutlich einfacher gestaltet.

 

Kletterspindel 'Vegetus'


Eine eher unbekannte immergrüne Kletterpflanze. Sie braucht eine Kletterhilfe, ohne diese bedeckt sie den Boden. Bei immergrünen Kletterpflanzen gibt es zum Efeu und dem immergrünen Geißblatt kaum Alternativen, daher sind die dicken hellgrünen Blätter der Kletterspindel ein schöner Gegensatz zum dunkelgrünen Efeu.

 

Blauer Zwerg-Wacholder


Dieser Zwergwacholder hat eine leuchtend blaue Färbung, im Winter etwas matter – jedes Gehölz hat eine Winterfärbung – im Frühjahr und Sommer um so leuchtender ! Er passt farblich sehr schön mit gelben Fadenzypressen und grünen Muschelzypressen Zusammen, für kleine Beete, Kübel oder Gräber.

 

Blaue Igelfichte


Die blaugrün gefärbte sehr schwach wachsende kugelige Zwergfichte braucht nur sehr wenig Platz, sie ist anspruchslos und braucht nicht geschnitten zu werden, die Kugelform wächst von ganz allein. Sie macht in kleinen Beeten, in Kübeln oder auf Gräbern eine wirklich gute Figur, so etwas hat nicht Jedermann im Graten.

 

Zwerg-Mooszypresse


Ein immergrüner Zwergstrauch , der wie ein Kissen mehr in die Breite als in die Höhe wächst. Seine fadenförmigen Zweige hängen über, sieht sehr schön im Kübel oder an Trappenaufgängen aus. Es ist anspruchslos und leicht zu pflegen.

 

Rose 'Home & Garden'


Diese Rose ist eine moderne Nachzüchtung der historischen Rosen aus `Uromas Zeiten`. Eine sehr gesunde ,robste und buschig wachsende Sorte mit gefüllten klassisch rosa Blüten. Sie eignet sich für Kübel oder als Beetpflanzung ganz hervorragend. Führen Sie den Rückschnitt nach der Blüte konsequent fort und diese Rose blüht bei sonnigem Wetter bis zu dreimal von Ende Mai bis September.

 

Feuerdorn 'Orange Charmer'


Eine sehr vielseitige Pflanze ! Immergrün und sehr schnittverträglich, also auch prima als Sichtschutz und Hecke geeignet, seine Dornen halten unerwünschte Besucher ab, seine üppige weisse Blüte im Frühjahr ist Bienenweide und seine orangegelben Früchte im Herbst ein prima Vogelfutter und zudem sehr schön anzusehen. Die Früchte sind nicht giftig, im Winter finden unsere heimischen Singvögel Schutz vor der Kälte.

 

Rose 'Schneewittchen'


Strauchrosen werden 1m-1,50 hoch, sie stehen frei und brauchen ca 1m² Platz pro Rose. Sie blühen bis zu 3x im Sommer bis in den Herbst hinein. Als Unterpflanzung empfehle ich weissbunte Funkien, zb. Hosta Francee oder Hosta Mediovariegata, diese Komposition passt zu allen drei angeboten Farbtönen: blutrot,weiss,orange der Rosen. Diese Rosensorten und Funkien sind außerdem sehr gute Bienenweiden.

 

Bauernhortensie 'Madame E. Moulliere'


Eine wunderschöne weisse Ballhortensie, die sehr buschig aber nicht zu hoch wächst. Im Winter trocknen die Zweige der Bauernhortensie ein Stück zurück, nach dem Ausschneiden im Frühjahr wird sie umso buschiger und schöner 60-80 cm hoch. Die weissen Blüten halten sehr lange am Strauch. Die neutrale weisse Farbe lässt sich wunderbar mit bunten Sommerblumen oder Stauden kombinieren.

 

Korkflügelstrauch 'Chicago Fire'


Seinen Namen verdankt er der Korkleiste am den Zweigen, sehr schön im Winter zu sehen, wenn das Laub abgeworfen wurde. Davor bildet er eine feuerrote intensive Herbstfärbung, weithin sichtbar. Der Strauch wächst bizarr buschig, im Sommer ein sehr guter Sichtschutz.

 

Traubenmyrte 'Scarletta'


Im Herbst verfärbt sich der kleine immergrüne Strauch zu wunderschönen intensiv hell und dunkelroten Farbtönen, er behält das Laub im Winter, im nächsten Frühjahr wird es wieder deutlich grüner für den Sommer. Ein absolute Besonderheit, immergrün und trotzdem eine Herbst.-bzw. Winterfärbung. Er bleibt klein, ca. 30 -40 cm hoch, ideal vor größeren Pflanzen.

 

Zierapfel 'Eleyi'


Dieser Zierapfel hat rote Blätter, rosa Blüten im Frühjahr und rote kleine Zierfrüchte im Herbst. Er wächst kräftig und erreicht eine Höhe von 4-5 Metern, durch regelmäßigen Schnitt kann man ihn kleiner halten. Die Zierfrüchte sind zu sauer, um bekömmlich zu sein, aber als natürliche Deko zum Basteln im Herbst und in der Adventzeit prima zu gebrauchen. Verbleiben die Zieräpfel am Strauch sind sie eine wertvolle Nahrung im Winter für die heimische Tierwelt wie Vögel, Igel, u.a. Gartenbewohner.

 

Zierapfel 'Rudolph'


Dieser Zierapfel treibt rotlaubig im Frühjahr und vergrünt langsam im Sommer bis zum Herbst. Die weiss-rosarote Blüte im Frühjahr und die kleinen orangeroten Zieräpfel im Herbst sind eine ganz besondere Zierde, ein wertvolles Vogelnährgehölz.

 

Zierapfel 'Red Sentinel'


Zierapfel , grünes Laub, rosaweisse Blüte, rote Zieräpfel

 

Zierapfel 'Profusion'


Zierapfel , rotes Laub, rosa Blüte, rote Zieräpfel

 

Zierapfel 'Evereste'


Zierapfel , grünes Laub, rosaweisse Blüte, orangerote Zieräpfel

 

Muschelzypresse 'Nana Gracilis'


Ein sehr langsam wachsendes Nadelgehölz für kleine Gärten. Der intensive frische Grünton bleibt auch im Winter nahezu unverändert. Die Muschelzypresse lässt sich prima mit anderen kleinwüchsigen Laubgehölzen wie zB. Pieris Little Heath kombinieren und auch im Heidegarten zeigt sie eine gute Figur.

 

Zwerg- Lebensbaum


Die Kugel, die man nicht schneiden muss ! Sie wächst von ganz allein rund, je grösser um so runder. Tiny Tim ist anspruchslos und eine echte Alternative zu den ewigen Buxus-Kugeln. Andere Formgehölze brauchen viel Pflege und den ständigen Schnitt, damit die Form bleibt, Tiny Tim ist da erfrischend einfach zu pflegen.

 

Echter Rotdorn


Der Rotdorn ist ein Großstrauch der breit ausladend bis sechs Meter hoch wird. Jedes Frühjahr blüht er im April bis Mai reichhaltig mit vielen kleinen rosaroten Blüten. Er ist als Einzelstrauch, aber auch in Gruppen oder als anspruchsvolle Hecke zu verwenden.

 

Gelbe Fadenzypresse


Ein immergrüner Zwergstrauch , der wie ein Kissen mehr in die Breite als in die Höhe wächst. Seine fadenförmigen gelben Zweige hängen über, sehr schön im Kübel oder vor höheren Pflanzen . Es ist benötigt einen sonnigen Platz.

 

Stechpalme 'Blue Angel'


Immergrüne, sehr schöne bestachelte dunkelgrüne Blätter und ein zuweilen eigenwilliger Wuchs zeichnet diese Stechpalme aus. Sie fruchtet rot im Spätherbst, sehr dekorativ bis in die Adventzeit hinein, sonst anspruchslos , bis 2 m hoch, sehr buschig , daher auch als immergrüner Sichtschutz möglich.

 

Zwerg-Blutpflaume


Dunkelrote Blätter heben diesen kleinwüchsigen Blütenstrauch vom restlichen Garten ab, im Frühjahr blüht er rosa, eine sehr gute Bienenweide, wird ca. 1,50 hoch, eignet sich also auch für Vorgärten oder kleine Beete. Bei regelmäßigem Schnitt kann man ihn klein halten und er wird dabei immer buschiger.

 

Schattenglöckchen 'Valley Rose'


Die kleinen immergrünen Büsche passen hervorragend zu kleinwüchsigen Nadelgehölzen, in Kübel, kleine Beete, Vorgärten oder zur Grabbepflanzung. Sie werden 80 cm bis 1m hoch, wachsen aber sehr langsam. Sie vertragen Halbschatten bis schattige Lagen, also auch von Bäumen und größeren Pflanzen kein Problem, die Blüte ist lang anhaltend und üppig in verscheidenen Farben, je nach Sorte.

 

Strauch-Schwarzkiefer


Diese Kiefern-Veredlung ist eine absolute Rarität. Sie wächst sehr langsam, breit und kissenförmig, wird sie nicht höher als 80cm bis max. 1m. Die langen dicken, dunkelgrünen Nadeln erinnern an ihre großen Verwandten, die Schwarzkiefern. Eine wunderschöne Kiefer, in Kombination mit anderen klein bleibenden Ziergehölzen oder Blühsträuchern ein schöner Mix für den Pflanzenliebhaber - der auch ganz spartanisch im Japangarten mit Fächerahorn und Kieselsteinen.

 

Blauer Kriech-Wacholder


Blue Carpet ist ein bodendeckender Wacholder, bezaubert durch seine ungewöhnliche blaue Farbe, besonders im Frühjahr nach dem frischen Austrieb. Als Unterpflanzung unter Blütensträuchern oder Vorpflanzung am Beetrand eine schöne Möglichkeit unerwünschte Wildkräuter zu unterdrücken. Überlange Triebe lassen sich z.B. am Beetrand problemlos einkürzen. Die Pflanze ist anspruchslos und robust.

 

Rose 'Leonardo da Vinci'


Diese Sorten als Beet gepflanzt erfreuen jeden Blumenliebhaber. Die gefüllten üppigen Blüten - bis zu drei mal im Jahr – Blüten von Mai bis Oktober, gesunde robuste Blätter, sehr viele Einzelblüten an einer Pflanze, eine Höhe von 40 bis 60 cm. Haben Sie ein sonniges Plätzchen im Garten ? Wenn ja, dann pflanzen Sie Rosen – 4-5 Stück je m²- das ist ein tolles Beet und zugleich freuen sich die Bienen und andere fliegenden Insekten.

 

Zierquitten in verschiedenen Sorten


Die Zierquitte ist ein mittelgroßer Blütenstrauch, der auch schon als junge Pflanze bevor die Blätter austreiben, üppig im März blüht, eines der ersten Farbtupfer im noch grauen winterlichen Garten. Aufgrund der frühen Blüte ist sie eine wertvolle Bienenweide ! Einige geringfügige Dornen an den Zweigen sind eher unauffällig, dafür fruchtet die Zierquitte im Herbst mit Früchten die ca. 5-10 cm groß werden können. Die Früchte sind steinhart ,eignen sich prima zum Einkochen von Marmeladen und Gelees, sowie zur Herstellung von Likören und Bränden. Außerdem sind sie durch ihre ungewöhnliche Form ,blaugrau bis grünlich, gesprenkelt und gelbe Farbe auch sehr schön für Deko-Zwecke zu verwenden. Zierquitten sind sehr gut schnittverträglich und somit sogar als wertvolle Heckenpflanze zu verwenden.

 

Gelbe Scheinzypresse 'Ivonne'


Diese intensiv goldgelbe Farbe ist schon etwas besonderes. `Ivonne`eignet sich als Solitärgehölz zur Einzelstellung, wird bis zu 6 m hoch und wächst im Alter breit ausladend. Damit sie ihre schöne gelbe Farbe behält braucht sie einen sonnigen Standort. Ein `Hingucker` in jedem Garten.

 

Tafeltraube Phönix'


Phönix fruchtet gelb , reift früh, also auch in Norddeutschland, braucht dafür aber unbedingt einen sonnigen Standort und auch hier ist es hilfreich, die Blätter um die reifenden Früchte abzuschneiden, damit die Sonnenstrahlen besser drankommen.

 

Kurilenkirsche Ruby'


Eine Zwergzierkirsche, die bis ca 1,50 hoch werden kann. Sie blüht rosa vor dem Blattaustrieb im März und eignet sich sehr gut als Bienenweide. Aufgrund ihrer geringen Größe ist sie auch für kleine Gärten sehr gut geeignet. Im Herbst färben sich ihre Blätter feuerrot.

 

Kegelförmige Gartenzypresse


Ein blaugrüner, kugelig wachsender Zwerg, immergrün eine schöne Alternative zu den üblichen Kugelformen im Garten. Schnitt braucht er nicht, die Kugelform wächst von ganz allein, er ist dicht verzweigt und wird eher dicker als größer, sehr gut geignet für kleine Beete, Kleingärten oder auch zur Grabbepflanzung.

 

Himbeere 'Tulameen'


Eine sehr robuste und kräftig wachsende Sorte. Die roten Früchte schmecken am besten frisch vom Strauch. Zum Winter sterben die Ruten der Himbeere ab und im nächsten Jahr treibt die Pflanze aus der Wurzel neue Zweige. Himbeeren werden an ein Gestell oder eine Kletterhilfe gepflanzt, die Zweige hochgebunden, dann liegen die reifen Früchte nicht auf der Erde.

 

Weißbunter Hartriegel 'Ivory Halo'


Weissbuntes Laub im Sommer und rote Zweige im Herbst und Winter bilden ein wunderschönes Farbspiel in jedem Garten. Als Einzelgehölz oder auch in Gruppen geeignet , Sichtschutz im Sommer, ein vielseitiges Gehölz und zudem auch anspruchslos. Ivory Halo erreicht eine Höhe von ca 1,50 bis 2m, braucht dafür aber einige Jahre Zeit.

 

Weiße Johannisbeere Weiße Versailler


Weißfruchtende Johannisbeeren sind am süßesten und schmecken am Besten frisch gepflückt vom Stamm, so viel einfacher zu ernten, als vom Strauch ! Die Früchte hängen auf Augenhöhe und sind sehr gut zu erreichen. Natürlich lassen sich daraus auch leckere Marmeladen oder Gelees kochen.

 

Rispenhortensie 'Vanille Fraise'


Rispenhortensien werden größer als Bauernhortensien, sie können daher sehr gut hinter die kleineren Verwandten gepflanzt werden. Da sie zudem von unten mit der Zeit die Blätter aufgrund von Lichtmangel verlieren, decken die Bauernhortensien die kahlen Zweige hervorragend ab. Die rispenförmige Blüte von `Vanilla Fraise` blüht zunächst weiss, variiert zum Ende in einem rosa Farbton. Sie ist gut schnittverträglich, wird 1m bis 1,50 hoch eignet sich sowohl für Gruppen als auch als Einzelgehölz.