Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen Sie den Meister!

"Ich freue mich sehr, an dieser Stelle meine Erfahrung und mein Wissen an Sie weitergeben zu können."


Sie haben eine Pflanzenfrage?
Ihr Gärtnermeister Meyer hilft Ihnen weiter!

Stellen Sie mir hier einfach alle Fragen zu Garten, Pflanzen & anderen grünen Themen
und ich freue mich Ihnen mit meinem Gärtner-Fachwissen weiterzuhelfen.

Hinweis: Unser Meister muss auch arbeiten! Leider können pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Fragen gestellt werden. Heute können noch 10 Fragen gestellt werden.




Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
Newsletter abonnieren











Antworten finden

Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein, zu dem Sie passende Meisterfragen finden möchten.


Datum eingrenzen




Fragennummer eingrenzen






29.09.2016

Frage Nr. 18144: absolut keine Ahnung

Hallo. weiß jemand was das für zwiebelpflanzen sind?

absolutkeineAhnung
absolutkeineAhnung
    

29.09.2016

Frage Nr. 18143: Hecke pflanzen, Wurzeln

Sehr geehrter Herr Meyer, wir werden in der kommenden Woche die Pflanzen geschickt bekommen. Zum Großteil handelt es sich um Containerware. Wie behandle ich die Pflanzen vor dem Einsetzen, müssen die Wurzeln beschnitten werden und wenn ja, um wie viel und welche Teile? Sollten die Pflanzen vorher oder nachher (nach Schnitt) gewässert werden? Und wie lange können die Pflanzen vor Einsetzen noch stehen bleiben? (Also z.B. wenn Lieferung am Mittwoch, können sie bis Donnerstag so stehen bleiben, wie geliefert?)
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort. IT

    

29.09.2016

Frage Nr. 18142: Stechpalmen

Hallo,
ich möchte gerne eine Stechpalme (Ilex verticillata) die nur Früchte im Winter trägt und eine schöne Stechpalme, die immergrün und mit Früchten im Winter ist, haben.
Können Sie mir da eine schöne Sorte empfehlen??
Und brauche ich da für die zwei (weiblichen) Sträucher auch eine Männliche?? Reicht da ein männlicher Strauch um zwei weibliche Sträucher zu bestäuben? Würde als männlicher Strauch der Ilex Blua Prince sich gut eignen?
Vielen Dank vorab und viele Grüße

    

29.09.2016

Frage Nr. 18141: nochmal Kletterrose

Hallo Merr Meyer
Habe nochmal eine Frage bezüglich der Kletterrose Naheglut.
Habe die Rose nun erhalten.Sie ist im Container und wurde wohl zum Versand auf ca 40cm zurückgeschnitten.Meine Frage nun wenn ich sie so einpflanze schneide ich sie dann im Frühjahr bodennah zurück oder leite ich die aus den 40 cm daraus wachsenden neuen Triebe die Wand hoch.Wäre sie stabiler oder anders wenn sie bodennah starten kann im Frühjahr?Auch weiss ich nicht wie viele Haupttriebe iCh hochleiten soll ...auf eine Länge von 6 Metern wären 4 sinnvoll und die restlichen abschneiden dann???sorry bin Neuling in Sachen Kletterrose...hab gelesen die Haupttriebe sollen dann möglichst waagerecht gebunden werden wenn sie gewisse Länge haben das hab ich verstanden. .aber wie viele Haupttriebe hochwachsen lassen?
Herzlichen Dank MFG Anita Baur

    

29.09.2016

Frage Nr. 18140: Kirschlorbeer Etna

Sehr geehrtes Pflanzmich-Team,
mein Kirschlorbeer hat im Laufe dieses Jahres fast alle Blätter verloren. Einige Zweige sind inzwischen vertrocknet. Die Planze steht seit 8 Jahren dort, es gab nie Probleme.

Kann ich die Pflanze noch retten?

Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen
C.Heinecke

KirschlorbeerEtna
    

29.09.2016

Frage Nr. 18139: hortensien rückschnitt

wann und wie weit muß ich den rückschnitt der dolden(blühten mit stengel)ausführen?
bis jetzt sind sie noch in voller blühte!!!
grußvon oldmenne

    

29.09.2016

Frage Nr. 18138: Gelbe gefleckte Blätter an Nashi-Birne

Sehr geehrtes Pflanzmich-Team,
ich hätte eine Frage zu einer Nashi-Birne, dich ich letztes Jahr von Ihnen nach Bulgarien bestellt habe. In diesem Frühjahr trieb der Baum sehr gut aus und hatte einige Blüten. Im Laufe des Sommers wurden die Blätter jedoch, wie auf den Bildern zu sehen immer gelber und es bildeten sich helle Punkte auf der Blattoberfläche. Eigentlich habe ich, da es ja hier im Sommer sehr heiß ist, den Bau regelmäßig gegossen. Leider wurden die Blätter und Früchte im Juni zusätzlich durch einen starken Hagelschauer beschädigt und. Haben Sie einen Tipp um welches Problem es sich handelt und wie ich den Baum retten kann?
Grüße aus Bulgarien und Dank im Voraus
Daniel Bensch

GelbegefleckteBltteranNashi-Birne
    

29.09.2016

Frage Nr. 18137: immergrüne Hecke-pflanzabstand

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich möchte ein 10mtr. lange immergrüne-blickdichte
Hecke mit photinia davidiana,salicifolius-floccosus, und viburnum sargentii onondaga anlegen.Wie wäre der Pflanzabstand zwischen den Sträuchern bzw. zur Nachbargrenze.
Viele grüße aus Oberfranken - R.Schramm

    

29.09.2016

Frage Nr. 18136: Liguster und Weißdorn Heckenpflanzen

Hallo gestern sind meine bei Ihnen bestellten Pflanzen für unsere geplanten Hecken eingetroffen. 10 Liguster- und 8 Weißdornpflanzen (alle wohl auf)

Anbei lag auch Ihre Pflanzanleitung. Ich bin mir jetzt nur nicht ganz sicher was den ersten Schnitt betrifft. Soll ich die Pflanzen unmittelbar nach dem Einpflanzen bereits schneiden, oder doch erst im nächsten Frühjahr?

MfG Silke Schamuhn

    

29.09.2016

Frage Nr. 18135: Birne Späte gute Luise

Zu Artikelnummer 13071005 oder 13071011.
Sehr geehrter Herr Meyer,
ich möchte gerne noch in diesem Herbst die Späte gute Luise pflanzen, also die Winterbirne. Ist sie für eine Streuobstwiese in der Region hessischer Spessart geeignet? Welche Birne sollte man zur Befruchtung dazu nehmen?
Und wie hoch wären die Transportkosten?
Für Ihre Antwort schon vorab besten Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Maria Luise STübner

    

29.09.2016

Frage Nr. 18134: Koreatanne

Hallo Herr Meyer,

mir ist aufgefallen, dass meine im Frühjahr gepflanzte Koreatanne an den unteren Zweigen gelb wird. Ich habe im Sommer Tannendünger aufgebracht. Die Tanne steht im Halbschatten. Woran kann das liegen?

    

28.09.2016

Frage Nr. 18133: Wilder Wein an Schallschutzwand

Hallo Herr Meyer,
wir haben gegenüber unserem Haus eine etwas trostlose Schallschutzwand mit einem vorgelagerten groben Kiesbett erhalten. Hier würde ich gerne Wilden Wein pflanzen und dazu vielleicht noch ein Geißblatt. Das Kiesbett ist ca. 40cm tief. Meinen Sie es ist ausreichend ein Pflanzloch zu buddeln und dies mit Erde zu befüllen, damit die Pflanzen gut angegehen?

WilderWeinanSchallschutzwand
    

28.09.2016

Frage Nr. 18132: doppellieferung

habe heute gerade meine letzte bestellung nochmals bekommen,also eine hydrangea,allium undanemonen..
was machen???.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Kommentar am 28.09.2016:
Freuen :-)

    

28.09.2016

Frage Nr. 18130: Wühlmausinvasion

Hallo Herr Meyer,
seit zwei Monaten habe ich eine Wühlmausinvasion.
Vor und hinter dem Haus ist der Rasen großflächig
unterwühlt. Die Gänge liegen dicht bei dicht.Mähen
ist praktisch nicht mehr möglich.Ich habe zweimal Polythanol gelegt.Wegen des weiträumigen Befalls
habe ich aber offensichtlich nicht alle Tiere erwischt. Sie wühlen schon wieder. (Mein Grundstück grenzt an einen Wald). Was kann ich tun?
Für Ihre Antwort herzlichen Dank.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Ponypüppi am 29.09.2016:
Wie wär es mit zwei neuen vierbeinigen Mitbewohnern. Unsere Katze ist hier bei uns im Garten sehr fleißig am Wühlmäuse fangen und essen, manchmal jagen unser Hund und Katze auch zusammen. Er buddelt und sie wartet bis die Wühlmaus aus dem nächsten Loch raus kommt.

    

28.09.2016

Frage Nr. 18129: Ahorn für Grabstätte

Wir suchen den richtigen Ahorn für unsere Grabstätte. Er sollte nicht grösser als 1,80 m werden.Nicht zu buschig - evtl mit Stämmchen , halbschattig wachsen und winterhart sein, da wir im Allgäu leben.
Freue mich auf Ihre Antwort
Wolfgang Zehetmair

AhornfrGrabsttte
    

28.09.2016

Frage Nr. 18128: Mehltau in Nachbars Garten

Der Garten meiner Nachbarin grenzt mit mehltaubefallenen Stauden, an unserer portugiesischen Kirschlorbeerhecke. Nun ist die Hecke auch stark an Mehltau erkrankt und der Versuch mit Rückschnitt und der Behandlung mit Fungiziden hat keine Wirkung, da sich die Pflanzen immer wieder an den stark befallenen Stauden anstecken. Meine Nachbarin möchte die kranken Stauden nicht spritzen und die Kranken Pflanzen nicht entfernen. Was soll tun?

Die Kirschlorbeer Hecke ist auf der Grenze zwischen unseren Gärten und gehört uns beiden.

Meine Hortensien habe ich schon entfernt, da sie auch alle mit Mehltau angesteckt waren.

Welche Pflanzen werden von Mehltau verschont? Kann Pampasgras auch Mehltau bekommen?

Antwort: Mehltau ist sehr anpassungsfähig was die Wirtspflanze angeht. Zumal es sich oft auch um verschiedene Arten von Mehltau handelt. Alle Nadelhölzer (Thuja, Abies, Piceae, Chamaecyparis) werden in der Regel von Mehltau verschont.

    

28.09.2016

Frage Nr. 18127: heckenpflanzen

Guten Tag, wir möchten eine Heckenbepflanzung auf sehr kargen Boden realisieren. Unter Eichen, im Schatten. Hainbuche in groß z.b. Welche Pflanzen sind geeignet und wie gross muss der Aushub sein,mit welcher Erde befüllen? Auch im Winter wässern? Danke! Mut frfl Gruss, Y Dauber.

Antwort: Sehr schwieriger Standort. Hier würden sich am ehesten Eiben oder Rosa rugosa eignen. Zum pflanzen verwenden sie am besten den Aushub wieder. Wirklich entscheidend ist, das die neuen Pflanzen in der ersten beiden Jahren immer ausreichend Wasser und Dünger bekommen.

    

28.09.2016

Frage Nr. 18126: Welche Pflanze ist das?

Guten Morgen lieber Herr Meyer,
im vergangenen Jahr hat sich eine Pflanze bei uns im Garten entwickelt.
Da sie interessante Blätter hatte, habe ich sie stehen lassen und in diesem Jahr ist sie schon knapp 60 cm hoch.
Können Sie mir sagen, um welche Pflanze es sich handelt?

Liebe Grüße auch an Ihr Team aus Rostock
Birgit W.

WelchePflanzeistdas

Antwort: Hier wird es sich wohl um einen Sanddorn handeln.



1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Birgit W am 28.09.2016:
Zusatz
18126
18126

    

28.09.2016

Frage Nr. 18125: Kletterpflanze für den Süden

Guten Morgen,

mein Nachbar hat an der Grundstücksgrenze eine 3m hohe und 6m breite Betonmauer zur Hangbefestigung hingestellt. Ich würde gern davor eine mehrjährige Kletterpflanze mit einem Rankgerüst positionieren. Allerdings ist die Mauer in voller Südseite und die Kletterpflanze darf auch keine Tentakel haben, die die Mauer beeinflussen. Geisblatt kommt wegen der Sonne und Wein wg. den Tentakel nicht in Frage. Haben Sie eine Idee? Danke im voraus, Herr Stephan

Antwort: Wie wäre es mit einer bunten Mischung aus verschiedenen Clematis Sorten? Hier wäre es nur wichtig das der Wurzelbereich etwas beschattet wird. Dazu würden sehr schön auch noch einige Kletterrosen passen.

    

28.09.2016

Frage Nr. 18124: weiß nicht was für ein Baum ich pflanzen kann

Guten Tag, vielleicht können sie mir helfen ? Ich suche ein Baum bis ca.7 Meter Höhe.
Es sollte einer sein der auch mal von junge Katzen bestiegen werden kann .Ich hatte erst eine Himalaja Birke bestellt muss sie aber stornieren weil sie doch zu groß wird.
Der Baum würde in der vollen Sonne stehen und sollte auch etwas Schatten spenden und deshalb nicht so lange brauchen bis er ca 2 Meter groß ist.

Antwort: Wie wäre es denn wenn sie einen Obstbaum nach ihrem Geschmack pflanzen. Dieser spendet nicht nur Schatten sondern auch eine Menge leckere Früchte.

    

27.09.2016

Frage Nr. 18123: Johannisbeeren

Wir wollen nur Josta, rote und weiße Johannisbeeren umsetzen. Die wachsen irgendwie schon lang nicht mehr und sehen ganz müde aus. Oder!? Trotzdem jetzt versetzen?

Antwort: Sorry aber ohne Bild kann ich das leider nicht beurteilen. Oft hilft aber auch ein radikaler Rückschnitt.


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

am 29.09.2016:
Die Sträucher müssen umgesetzt werden. Wie muss ich sie verschneiden!?
Bilder von den Johannisbeersträucher am 29.09.2016:
Was tun? Radikaler Rückschnitt oder umsetzen?
Meisterfrage-Kommentar
Meisterfrage-Kommentar
Meisterfrage-Kommentar

    

27.09.2016

Frage Nr. 18122: Heckenpflanzung

Hallo Herr Meyer, wir möchten gegen Ende Oktober auf 11 Metern Länge eine Hecke pflanzen, die im Endzustand ca. 2 m hoch und möglichst ganzjährig blickdicht sein soll. Dabei sollte die Hecke nicht allzu breit werden. Wir hatten entweder an Rotbuche oder Linguster (atrovirens) gedacht. Der Standort ist sonnig bis halbschattig, geschützt und der Boden in den ersten 25 cm ein steiniges Rasensubstrat, darunter lehmig/steinig. Die Pflanzen sollten bei Anlieferung schon ca. 180 cm hoch sein; wir rechnen mit ca. 4 Pflanzen / lfd. Meter. Was empfehlen Sie, und wie sieht die optimale Pflanzvorbereitung aus? Wir hatten an einen Pflanzgraben 40 x 40 cm mit Pflanzerde und zus. Bodenaktivatior bzw. Hornspänen gedacht. Da die Pflanzen nach Pflanzung um 1/3 gekürzt werden, würden wir auf eine zus. Abstützung verzichten.

Antwort: Ja hier würde sich die Rotbuche ganz gut anbieten. Alternativ dann am besten den Liguster ovalifolium, dieser hält das Laub im Winter bedeutend besser. Die von ihnen geplanten Vorbereitungen sind richtig so und auch ausreichend.

    

27.09.2016

Frage Nr. 18121: Obstbaum

Hallo lieber Herr,
können Sie mir einen Obstbaum empfehlen, den man in der Nähe eines Pflasters pflanzen kann ohne dass die Gefahr besteht, dass die Wurzeln das Pflaster hochdrücken oder anderweitig schädigen.
Vielen Dank und beste Grüße

Antwort: Nein, da laufen sie bei allen Obstbäumen Gefahr das sie das Pflaster anheben. Sie könnten aber einen Betonring einlassen und den Baum darin Pflanzen, das zwingt den Baum tiefer zu wurzeln. Das verhindert recht zuverlässig eine Beschädigung.

    

27.09.2016

Frage Nr. 18120: Sukkulenten

Wann ist die beste Pflanzzeit? jetzt im Herbst oder besser im Frühjahr? Ich will einen Bereich im Garten als Steingarten anlegen.

Antwort: Sukkulente Pflanzen setzen sie entweder jetzt noch innerhalb der nächsten zwei Wochen oder warten dann lieber bis zum Frühling. Wenn sie in einem Gebiet mit sehr milden Wintern leben können sie auch ohne Sorge noch später im Herbst pflanzen.

    

27.09.2016

Frage Nr. 18119: pyrus pyraser - Holzbrine - Wurzel beschädigt beim Umtopfen

Guten Tag Herr Meyer,

Habe gerade beim Umtopfen einer pyrus pyraster Wild- bzw, Holzbirne, noch Kleinstrauch (1 m) die Wurzeln beschädigt.

Als ich sie (nur leicht) rausziehen wollte, sind sie wie porrös von alleine auseinandergegangen (zerteilt).

Hatte ich bei keiner Pflanze, dass die Wurzeln so schnell auseinanderreißen, als wären sie porrös.

Der obere Teil, also 2 Hauptadern, hingen Klumpenweise noch dran. Ist das normal? Ich habe eigentlich nur leicht gezogen. Die Blätter sahen sonst gut aus, bis auf ein paar Nekrosen, also schwarze Ränder, hatte ich aber auch bei einer Jungpappel, mache der nichts.

Muss ich jetzt befürchten, dass die Holzbirne aufgrund der fehlenden Wurzeladern (so die Hälfte) komplett eingeht, oder ist die Wildform für den Wurzelschaden resistent.

Da jetzt der Winter kommt, will ich das Bangen möglichst ausschließen. War auf den Baum stolz.

Danke im Voraus
Andreas

Antwort: Am besten schneiden sie die Pflanze sehr stark zurück, auch so das die Kranke Stelle gleich mit weg ist. Dann wird er sich sicher wieder fangen. Es wäre zudem sicher gut gewesen wenn sie mit dieser Aktion noch zwei Wochen gewartet hätten.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Nochmal Nachtrag - Fotos bitte UNBEDINGT am 27.09.2016:
Ich habe gerade auch einen Borkenschaden festgestellt: Die Borke ist an einer Stelle wie "durchgefressen, oder weggeplatzt bis auf den Grund." Siehe Fotos. Was meinen Sie? Was soll ich tun? Rückschnitt? Was ist das? Pilz, ist die Birne noch zu retten? Eventuell habe ich zuviel gegossen - was jetzt? Hoffe auf - Sinne der Pflanze - schnelle Antwort. Wurzeln fallen teils ab. Sieht jedenfalls nicht mehr regulär/symmetrisch aus. Schaden erst nicht bemerkt, da Blätter von weitem okay.
18119
18119
18119
18119
18119

    

27.09.2016

Frage Nr. 18118: Tanne

Moin,

wir suchen eine kleine Tanne oder Kiefer (Krüppelkiefer) die nicht so hoch wird.
Höchstenst so 2-3 Meter.

Gibt es so was?

LG

Marco

Antwort: Klar da gibt es eine sehr große Auswahl. schauen sie doch einmal hier: http://www.pflanzmich.de/search.html?queryInput=pinus+mugo

    

27.09.2016

Frage Nr. 18117: Thujen werden Orange

Sehr geehrter Herr Meyer,

wir haben vor einem halben Jahr Tuhas Brabant in der Grösse 80-100 cm gepflanzt. Sie haben auch gut "Fuss" gefasst. Nur seid einigen Tagen sind mir bei einigen Tuhjen diese "orangenen" Zweige (siehe Bild) aufgefallen umd diese braunen Knospen. Sie sehen nicht normal aus,- wie abgestorbene "braune" Zweige.
Meine Frage an Sie; was ist es bzw. was kann man dagegen tun?

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Julia Müller

ThujenwerdenOrange

Antwort: Alles in Ordnung, es ist normal das von Zeit zu Zeit die innen liegenden Triebe absterben. Solange keine jungen Triebe betroffen sind, besteht kein Grund zur Panik. ;-)

    

27.09.2016

Frage Nr. 18116: Beetrose Deep Impression

Guten Tag,
meine Beetrose Deep Impression hat sehr viele Triebe mit 7 Blättern. Muss ich diese abschneiden, da sie nicht blühen werden oder ist das eine Besonderheit dieser Pflanze, die so sein muss?
Viele Grüße,
Kerstin Ritter

Antwort: Hier bräuchte ich für eine Aussage einige Bilder dieser Triebe. Es könnte sich sehr gut um Wildtriebe handeln die entfernt werden müssten.

    

27.09.2016

Frage Nr. 18115: Urapfel Malus sieversii

Guten Morgen! Welchen Bestäuber benötigt der Urapfel. Ich habe 2 Bäume bestellt die ich im Garten einpflanzen werde.

Antwort: Das weiß leider niemand so genau. Hier fehlen einfach noch die Erfahrungen.

    

27.09.2016

Frage Nr. 18114: Pilzbefall an Pastorenbirne?

Sehr geehrter Herr Meyer,
ich habe letztes Jahr eine Pyrus communis Art. 90335 bei Ihnen erworben, die ein wenig kränkelt. Die Blätter werden welk. Man findet Gehäuseschnecken am Holz. Sie steht in einer Streuobstwiese (halbschatten auf sehr humosem reichen Boden). Die Mirabelle daneben hat auch schon die gleichen Symptome. Können Sie aufgrund des Bildes auf einen Pilzbefall schließen oder ist da ein Schädling am Werk (ich habe keine Eiablagen o.Ä. entdecken können)? Können Sie mir etwas empfehlen, dass man bekämpfend spritzen kann? Ich habe noch eine Bestellung laufen. Wenn ich weiß, was man nehmen könnte, kann ich das evtl. mitbestellen und es könnte zusammen geliefert werden.
Mit besten Grüßen
Edgar Spieker

PilzbefallanPastorenbirne

Antwort: Um diese Jahreszeit brauchen sie hier keine Maßnahmen mehr ergreifen. Der Herbst steht ja nun vor der Tür. Ich gehe davon aus das hier ein Mehltaupilz am werke war. Aber solange das erst im September beginnt ist alles in Ordnung. Etwas Mehltau werden sie ohnehin immer an ihren Pflanzen haben.

    

Jetzt auch für unterwegs.
Laden Sie sich die Meister-App herunter.


Letzte Kommentare von Kunden:


29.09.2016
Kommentar zur Frage Nr. 18123
Meisterfrage-Kommentar


28.09.2016
Kommentar zur Frage Nr. 18132

28.09.2016
Kommentar zur Frage Nr. 18126
18126
Meist diskutierte Fragen:

27.09.2016
Frage Nr. 18123:
Meisterfrage-Kommentar

19.09.2016
Frage Nr. 18008:

16.09.2016
Frage Nr. 17976:

12.09.2016
Frage Nr. 17936:

10.09.2016
Frage Nr. 17913: