Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen an den Meister


12.05.2013

Frage Nr. 8957: Rhododendron-Schnitt

Guten Tag Herr Meyer, in meinem Garten befinden sich mehrere Rhododendron-Büsche (rot und magenta) im Alter von annähernd 40 Jahren, Höhe bis +/- vier Meter, gesund, Blüte in diesem Jahr voraussichtlich erst Ende Mai in 450 m Höhe. Das Volumen der Rhodos ist inzwischen derart ausgeufert, dass ich leider zur Schere greifen muss, nicht nur im oberen, sondern vor allem im seitlichen Bereich. Wie muss ich vorgehen, wann und wo genau soll der Schnitt erfolgen, was ist sonst noch zu beachten? Am liebsten würde ich einen Rückschnitt von etwa 30 cm vornehmen, falls möglich. Gibt es einen Trick, wie ich in vier Metern Höhe die alten Blüten beseitigen kann? Ich bin sehr skeptisch, ob die Rhododendren irgendwann wieder in alter Frische erblühen. Vielen Dank für Ihre Hilfe. MfG Klaus V.

Antwort: Es ist wirklich ein Problem große Rhodos zu schneiden, da sie von innen total kahl sind. Ich würde sagen das sie aber auf jeden Fall stärker zurück schneiden sollten, die 30cm sind viel zu schnell wieder nachgewachsen und sie müssen wieder schneiden. Ich würde sagen sie sollten wenigstens einen Meter zurück schneiden, wenn die blühte durch ist. Es wird dann zwar eine Weile überhaupt nicht schön aussehen, aber so erhalten sie auf lange sicht das beste Ergebniss. Vielleicht schneiden sie auch nur jeden zweiten zurück, damit es nicht ganz so schlimm aussieht. Für die Blüten kann ich ihnen eine Müllzange empfehlen, das klappt ganz gut.


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Meister Meyer am 20.05.2013:
Ein Risiko besteht bei Rhodos immer wenn man sie stark zurückschneidet, da sie leider nicht gut schnittverträglich sind. Aber in der Regel treiben sie wieder neu durch, es dauert aber lange bis sie ihre alte Schönheit zurück erlangen.
Klaus van den Valentyn am 16.05.2013:
Vielen Dank für Ihre Einschätzung bzw. Empfehlung, Herr Meyer. Nachgefragt: Wenn ich wenigstens einen Meter zurückschneiden soll, gelange ich häufig in den Bereich hinter der ersten Astgabel. Kann da ohne Risiko geschnitten werden? Ein schönes Pfingstwochenende wünscht Ihnen Klaus V.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: