Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen an den Meister


31.10.2012

Frage Nr. 7895: Liguster – Ausrichten und erster Schnitt

Schönen guten Tag, eine leider häufig gestellte Frage, die ich in meinem Fall für noch nicht für ausreichend beantwortet halte. Wir haben vor kurzem unsere Liguster (Ligustrum vulgare Atrovirens) wurzelwahre mit 80 – 120 cm und 7+ Triebe erhalten und in einem Pflanzgraben eingesetzt. Jetzt stehen nicht alle Pflanzen 100% gerade, da zum Teil die Triebe bogenförmig gewachsen sind und auch beim Festtreten sich die Stämme leicht in alle Richtungen verschoben haben. Müssen diese ggf. mit Wasserwaage ausgerichtet werden oder gibt sich das nach dem Schneiden und weiterem Wachstum? Die jungen Triebe richten sich doch sicherlich noch oben zur Sonne? Des Weiteren soll die Liguster nach dem Pflanzen den ersten Schnitt erhalten und dabei 30% - 50% gekürzt werden um sie Buschig zu bekommen. Die Triebe sehen aus wie ein auf dem Kopf stehender Oktopus bei dem alle 8 Arme gleich lang sind und nach oben ragen. Müssen diese nun alle auf die gleiche Höhe gekürzt werden oder werden die Triebe einer Pflanze ggf. in unterschiedlicher Höhe geschnitten? Damit meine ich, wird bei einer Pflanze mit 7 Trieben bspw. 2 um 50% 2 um 40% und 3 um 30% gekürzt um einen in sich dichten Wuchs zu erzielen? Die neuen Triebe kommen ja meist am Ende eines Zweiges heraus. Wie schafft man es, dass auch weiter unten an den Zweigen neue Triebe ausschlagen? Wenn ich im Frühjahr bei den neuen Trieben regelmäßig die Hälfte abschneide, animiere ich die Pflanze dann auch im unteren Teil an den älteren Zweigen neue Triebe auszubilden? Haben Sie vielen Dank für Ihre Mühe und Unterstützung.

Antwort: Guten Tag. Genau richtig - die Neutriebe wachsen aufgrund der Lichteinstrahlung und der Erdschwerkraft in der Regel senkrecht nach oben (sofern keine Hindernisse für die Pflanze vorhanden sind). Und wie Sie weiter richtig feststellen, sollten Sie einen Pflanzschnitt machen (die Triebe stufenartig - so wie Sie es auch beschreiben - einkürzen). Dabei kann man die Triebe, die im Zentrum liegen, etwas höher halten, als die nach außen wachsenden Triebe. Durch den Rückschnitt der Triebe werden so genannte 'schlafende Augen/Nodien' zum Austrieb 'gezwungen' bzw. bilden sich dann im unteren Triebbereich, um dann im Frühjahr 'durch zu starten'.


2 Kommentare von Kunden zu dieser Frage:

Frager Nr. 7895 am 02.11.2012:
Hallo Herr Meyer, eine weitere Frage in dem oberen Zusammenhang meiner ursprünglichen Frage habe ich noch. Die Liguster wurden jetzt zurechtgestutzt. Vereinzelnd hängen aber immer noch Blätter an den Zweigen, an denen der Herbstwind mächtig zerrt. Nun habe ich gesehen, dass professionelle Gärtner, nach dem Einpflanzen und ersten Schnitt sämtliche Blätter an den Ligustern entfernen. Begründet wird dies damit, dass sich die Pflanze damit mehr auf die Wurzelausbildung konzentriert. Stimmt das und sollte ich das ggf. auch nach dem ersten Schnitt einmalig tun oder doch lieber die restlichen Blätter dran lassen damit darüber noch Licht und Feuchtigkeit aufgenommen werden kann? Mit freundlichen Grüßen, der Ursprüngliche Frager.
Frager Nr. 7895 am 31.10.2012:
Hallo Meister, herzlichen Dank für die schnelle und klare Antwort. Dann werde ich umgehend eine Richtschnur spannen und die Pflanzen im bildlichen Sinne „Tannenbaum-Artig“ bzw. im Trapez zurückschneiden, in dem ich die inneren Ruten lediglich um 30% und die äußeren um 50% zurückschneide. Das mit der Wasserwaage ausrichten lasse ich dann sein ;-) Ab dem kommenden Frühjahr kann ich ja dann die neuen Triebe mit einer kleinen Akku-Heckenschere stutzen bis die Hecke groß und Buschig ist. Untenherum sollte sie ja dann von alleine Buschig werden, vorausgesetzt ich schaffe es die „Nodien“ zu animieren. Danke & Gruß




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: