Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen an den Meister


14.09.2010

Frage Nr. 4164: Japanischer Fächerahorn braune Blätter

Guten Tag! Seit zwei Jahren wächst in unserem Garten ein japanischer Fächerahorn. In den letzten Monaten vertrocknen jedoch mehr und mehr die Blätter, obwohl er von uns stets sorgfältig gegossen wurde. Kann man ihn zurückschneiden, erholt er sich dann im kommenden Jahr? Freundliche Grüße aus Preetz

Antwort: (1) der Kübelahorn ist durchausanspruchvoll und so möchte ich erst mit Ihnen die generellen möglichen Ursachen besprechen: Oft ist zu viel Nässe der Grund: Der Baum braucht zwar feuchten Boden, aber Staunässe verträgt er auf die Dauer nicht. Erst oben die Erde trocknen lassen und kein Wasser im Untersetzer. Dann kann die Erde auch einfach zu trocken gewesen sein, ein häufiger Grund. Ahorn mag keine direkte und zu viel Hitze..... geben Sie ihm einfach einen Platz im Halbschatten, auch Windschatten ist für ihn gut, da er keinen Zug mag. (2) So viel zum generellen, jetzt zum Speziellen: Kratzen Sie die Rinde des Ahorn in Bodennähe kratzen etwas ab oder auch direkt bei den befallenen Trieben. Wenn Sie dann darunter sichtbaren Wasserleitungsader bräunlich verfärbt sind, dann ist es leider nur noch eine Frage der Zeit, bis der ganze Baum stirbt, es handelt sich hierbei um die sogenannte Verticillium Welke. Hier kann man in der Regel nichts tun, sondern nur den Baum, das gesamte Wurzelwerk und das umliegendes Erdreich ausgraben und vernichten. Jedoch gibt es auch Krankheiten mit ähnlichen Symptomen, die ganz harmlos sein und im nächsten Jahr ist alles plötzlich wieder wie immer. In unseren Breitengraden verliert so mancher Baum bei sehr heißem Wetter braune Blätter und dieses Jahr war es im Juli mehrere Wochen sehr heiß. Es muss dem Baum also nicht geschadet haben.... Wenn es nächstes Jahr wieder auftaucht und die Adern auch dann nicht braun sind, dann können Sie den Baum wie andere Pilz- und Bakterienkrankheiten bekämpfen. Jetzt sofort würde ich in die abgefallenen Blätter vom Boden aufharken, tote Äste bis gesunden Ansatz mit einer sehr scharfen Schere zuück schneiden, wenn möglich 50cm tief. Auch hier gilt nichts davon gehört auf den Kompost.Und zu guter letzt: Schneiden Sie jetzt den Baum zurück und empfohlen wird bei trockendem, besser noch bei sonnigem Wetter.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: