Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen an den Meister


13.09.2010

Frage Nr. 4157: Schneiden und Überwinterung, schöner Rasen

Sehr geehrter Herr Meyer! Ich habe heuer einen Bougainvillea Strauch bekommen und der ist über dem Sommer ein ganz schönes Stück in Breite und Höhe gewachsen. Nun wie überwintere ich diesen und kann ich ihn zurück schneiden? Wenn ja, wie viel und wann? Auch hätte die Frage, kann man einen Roten Fächerahorn und einen Ginsterstrauch zurück schneiden ? Auch zu meinem Rasen hätte ich eine Frage: Habe heuer mit Unkrautsprühe meinen Rasen so ziemlich vom Unkraut befreit und dann Rasen nachgesät. Nur musste ich feststellen, das die Rasenflächen sehr dürftig nach gewachsen sind, absolut nicht dicht angewachsen, obwohl ich mit dem Samen nicht gespart habe. Auch habe ich nachher schon einen Dünger aufgebracht. Sollte ich vielleicht vor dem Winter nochmals einen Dünger aufbringen? Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Margit

Antwort: Hallo Margit, Hier meine Antworten, einfach etwas systematisch, denn auf viele Fragen, möchte ich gerne detailiert einzugehen. :-) Bougainvillea 1. Überwintern: Die Bougainvillea ist nicht winterhart, rechtzeitig einräumen (bevor es friert) und nicht vor Mitte Mai ausräumen. Es bietet sich eine kühle, aber frostfreie, ungeheizter Garage an, in der es auch dunkel sein kann. In dieser Ruhezeit sehr wenig gießen, nur nicht völlig austrocknen lassen, sonst verliert die Pflanze ihre Blätter, nicht düngen. Z. B. im Wintergarten bei 15 Grad kann sie oft ganzjährig blühen. Wichtig ist an beiden Orten von Zeit zu Zeit frische Luft, wenn es draußen nicht friert. Im Februar wieder hell und warm stellen, gerne auch in die direkte Sonne. Damit man später nicht mehr Blätter als Blüten hat, sollte wenn erste Blätter austreiben, gedüngt und wieder etwas mehr gossen werden, doch nur so viel wie nötig. Gerne können Sie an bedeckten Tage anfangen die Pflanze schon mal nach draußen zu stellen, um die Blätter auf das direkte Sonnenlicht vorzubereiten. 2. Zurückschneiden: Am besten bei Austriebsbeginn im zeitigen Frühling, Anfang Feb./März: Radikal alle von den Haupttrieben abgehenden Seitentriebe (Blütentriebe) vollständig am Ansatz schneiden, um möglichst viele und kräftige neue Blütentriebe zu erhalten. Bei Platzmangel kann man sie auch schon beim Einräumen im Herbst schneiden. Im Sommer können Sie lange Triebe zurückschneiden, wenn die Blüten weniger werden sollten, hierdurch bilden sich Kurztriebe, die besonders reich blühen.. 3. Menge: Die Bougainvillea können Sie so beschneiden, wie Sie gerne möchte. Man kann sie als Hochstamm oder Baum, Strauch oder in jeder anderen Form ziehen. Fächerahorn Hier ist es wichtig, Im Frühjahr nicht zu spät zu schneiden, wenn der \\\"Saft\\\" schon in Bewegung ist, Bäume, wie der Ahorn neigt von Haus aus zu bluten, dies sollte man nicht noch forcieren. Ginsterstrauch Hier würde ich auf jeden Fall direkt nach der Blüte zurückschneiden, damit die Blütenbildung im nächsten Jahr nicht gestört wird. Rasen Hier kann ich jetzt nur sagen, Sie brauchen jetzt Geduld. Jetzt müssen Sie einfach Ihren Rasen richtig pflegen. Es bedeutet in jedem Frühjahr und Herbst oberflächlich zu entfilzen und dann zu lüften in dem man tiefe Rillen (3-5 cm) in den Boden schneidet. Dazu gibt es spezielle Gartengeräte. Danach heißt es wieder nach säen und düngen. Für wirklich wahrhaft englischen Rasen, brauchen Sie allerdings einen Rasenmäher, der das Gras nicht reißt, sondern richtig abschneidet. Wenn man zwei Mal die Woche mäht und ggfs. auch wässert, ist eine solches Rasenstück rund um die Terrasse nicht nur eine besondere Augenweide, sondern sich auch herrlich anfühlt. Eines möchte ich noch sagen: Bedenken Sie bitte auch, dass sich Schädlingsbekämpfungsmittel nicht als harmlos für das Ökosystem herausgestellt haben, sondern sogar die Gesundheit von Mensch und Tier angegriffen haben. Schöner Rasen ist richtig Arbeit, bereitet dann aber auch viel Freude. Ihnen ein gutes Gelingen




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: